Las Vegas Nordamerika Städtereisen Travel

Was man an 2 Tagen in Las Vegas erleben kann

Las Vegas Ceasers Palace und Bellagio

Las Vegas gilt als die Glücksspielmetropole schlechthin. Langweilig wird ein Urlaub in Vegas ganz sicher nicht. Wer nicht nur Slot Machines füttern möchte oder bei Black Jack und Roulette auf den großen Geldregen hofft, für den gibt es hier in der Wüstenstadt sogar viel zu erkunden. Neben einem lebhaften und mit Shows vollgepackten Nachtleben, unzähliger Discos und Spielkasinos gibt es hier auch ein paar Sehenswürdigkeiten, für die es sich lohnt, einen Abstecher nach „Sin City“ zu machen.

Die Stadt befindet sich im Bundesstaat Nevada und gleicht einer vegetationsarmen, flachen Wüstenlandschaft. Durch den Colorado River bildete sich im Osten von Las Vegas der riesige Stausee Lake Mead heraus und im Westen der Stadt kann man im Winter dank der bis zu 3600m hohen Gebirgsformationen sogar Ski laufen.

Wir beschlossen uns, während unseres 3- wöchigen Kalifornien-Roadtrips die Stadt der „Gambler“ zu besuchen und eines kann ich euch sagen: das erste Mal im skurrilen Vegas mit seinen vielen bunten Lichtern, riesigen Hotels und die dazu passenden ausgelassenen Menschen zu sehen, ist noch einen Tick aufregender, als das erste Mal in New York zu sein. Für unseren Aufenthalt haben wir 2 Tage eingeplant. 


Ankunft in Las Vegas

Wir sind mit dem Mietwagen vom Grand Canyon nach Las Vegas gefahren (ca. 4 Std.) und schon die Ankunft bei Nacht war erstaunlich. Es waren mega viele Autos auf den Straßen, doch bei jedem Blick aus der Fensterscheibe dachte ich einfach nur „wow“, da schießen einem die Bilder aus bekannten Vegas Filmen durch den Kopf (zB „Love Vegas“ oder „Hangover“). Die Fahrt nach Vegas führt mitten durch die Wüste, doch sobald man sich der Stadt nähert, kann man das Funkeln der Lichter schon von Weitem sehen.


Transportmittel in Las Vegas

Die beste Möglichkeit, um in Las Vegas von A nach B zu kommen, ist das Auto stehen zu lassen. So spart man sich auch das ewig lange Suchen nach Parkplätzen. Am Besten erkundet man den bekannten Strip in Las Vegas zu Fuß. Bei diesem Spaziergang über den Las Vegas Boulevard kann man die zahlreichen Hotels, Spielkasinos oder Shopping Malls erkunden, während man dem Strip bis zum berühmten „Las Vegas“-Schild folgt. Von dort aus kann man anschließend mit dem Bus wieder zurück ins Zentrum fahren. Auch kann man ein Taxi oder Uber zurück ins Zentrum nehmen. 

Las Vegas Ceasers Palace und Bellagio

Was muss man in Las Vegas gesehen haben?

1. Las Vegas Strip

Der Las Vegas Strip ist die Hauptattraktion und gleichzeitig die bekannteste Straße in der berühmten Spielermetropole. Daher sollte ein Besuch des fast sieben Kilometer langen Straßenzugs natürlich nicht fehlen. Schon bei Tag ist es ein faszinierender Anblick, die zahlreichen Hotels und Spiel cacin0s zu erkunden, doch bei Nacht entfaltet sich sein glanzvoller Charme unter tausenden Lichtern in etlichen Variationen und Farben. Das besondere sind hierbei die international inspirierten Fassaden zahlreicher Hotels sowie Spielkasinos. Las Vegas illustriert eine Art Scheinwelt, in die ich mich gerne hineinbegeben habe und die wie folgt aussieht:

  • altes Ägypten (Luxor Hotel)
  • altes Rom (Caeser’s Palace)
  • Eiffelturm (Paris Hotel)
  • Markusplatz (Venetien Hotel)
  • Kanäle Venedigs (Venetien Hotel)

ceasers-palace-paris-hotel

Sehenswerte Hotels am Strip

Das Venetien Hotel gleicht regelrecht dem echten Venedig, während es zudem das größte Hotel am Strip ist. Hier kann man mit einer Gondel fahren oder den ganzen Tag Künstlern zuschauen. Im Venetian Hotel gibt es neben Venedigs Kanälen außerdem den „Markusplatz“, hier fehlen bloß die vielen Tauben.

Das Bellagio ist ein sehenswertes Hotel, das mit seinen Bellagio Fountains zu einer bedeutenden Sehenswürdigkeit der Stadt zählt. Die gigantische Springbrunnenanlage vor dem Hotel Bellagio bietet täglich ab 15 Uhr jede halbe Stunde ein besonderes Schauspiel. Dabei harmonieren Wasserspiele, Musik und Licht, während die Bellagio Fountains tanzen. Ab 20 Uhr findet das Spektakel sogar alle 15 Minuten statt und ist bei Dunkelheit meiner Meinung nach am schönsten anzusehen.

Im Mirage Hotel fanden jahrelang die berühmten Shows von Siegfried und Roy mit weißen Tigern statt. Das Caesers Palace ist bekannt aus dem Film „Hangover“. Das Paris Las Vegas beeindruckt mit seinem nachgebauten Eiffelturm, von welchem man einen schönen Ausblick auf den Strip hat. Zu sehen ist hier das Luxor Hotel, welches mit einer Sphinx und Pyramide beeindruckt; das Excalibur mit seinen nachgebauten roten und blauen Disneyschlössern und das New York mit seiner nachgebauten Skyline von New York sowie der Freiheitsstatue. Auch das Statosphere Hotel liegt am Strip. Auf dem Statosphere Tower hat man einen 360-Grad-Blick auf Las Vegas und den Strip.

 

Hotel Excalibur in Las Vegas

Hotel Excalibur in Las Vegas


2. Las Vegas bei Nacht

Was tagsüber schon Eindruck und Faszination hinterlässt, kommt sobald es Dunkel wird, erst richtig zur Geltung. Einen Abend lang einfach mal durch die Straßen von Las Vegas schlendern, den ein oder anderen Cocktail trinken und sich dabei vom Lichterspektakel der Stadt faszinieren lassen. Insbesondere ist Las Vegas bei Dunkelheit vor allem aus der Ferne ein echtes Highlight. Wenn man also einen Mietwagen besitzt, kann man raus aus der Stadt in die Ferne fahren und sich die funkelnde Stadt von Weitem anschauen. Ein tolles Ereignis!


3.Fremont Street Experience

Die Las Vegas Fremont Experience ist ein Must-See in der skurrilen Stadt. Die Attraktion liegt in Downtown und überdacht die fünf westlichsten Blöcke der Fremont Street. Hier wird coole Livemusik gespielt, es treten viele Künstler auf und man begegnet unglaublich vielen verrückten Leuten, die Vegas eben einfach ausmachen. Auch die spektakuläre Lightshow ist ein echtes Highlight. Bei einem Bummel kann man den echten Flair des alten Vegas aufschnappen und tagsüber mit der Zip-Line über die ganze Fremont Street fliegen. Info: Kosten für die untere Zip-Line 20$, höhere Zip-Line 40$.

Las Vegas Freemont Experience


4. Eine Shopping Mall besuchen

Gegenüber vom Hotel Wynn befindet sich die Fashion Show Mall, ein riesiges Shoppingerlebnis erwartet dich hier. Die Shoppingmall bietet eine gigantische Auswahl an Filialen weltbekannter Marken und man findet quasi alles was das Herz begehrt. Wer bei Macy’s einkaufen möchte, der sollte sich am Service Desk eine „International Saving Card“ ausstellen lassen und erhält damit auf seine Einkäufe 11% Rabatt.

Auf dem Maryland Parkway, nur drei Blocks vom Strip entfernt, befindet sich eine weiteres tolles Einkaufszentrum: die Boulevard Mall. Hier gibt es auch Macy’s, Gap und viele andere Läden in denen man vor allem auch bei Schuhen, Koffern oder Handtaschen gute Schnäppchen ergattern kann.

Im Las Vegas Outletcenter, das 2,5 Meilen der südlichen Verlängerung des Strips liegt, befinden sich außerdem viele Outlet-Stores wie beispielsweise Nike, Reebok oder Levi’s. Mit dem Deuce Bus kann man das Outlet Center einfach erreichen.

Las Vegas Schild und Bellagio Wasserspiele


Geld sparen in Las Vegas

Ja es geht tatsächlich, man kann während eines Las Vegas Urlaubs auch ein wenig Geld sparen.

Unterkunft: Die großen Hotels wie beispielsweise das MGM Grand mit Spielkasinos möchten natürlich besonders viele Gäste unterbringen, damit die Slot Machines auch ordentlich gefüttert werden. Aus diesem Grund sind die Übernachtungen in den Hotels nicht so teuer, wie im Vergleich zu den anderen Städten des Roadtrips. Daher kann man sich hier ein schönes Hotel leisten, ohne tief in die Tasche greifen zu müssen. Wer allerdings zu bestimmten Zeiten wie während eines Boxkampfs oder Konzerts vor Ort ist, der sollte früh buchen, hier können die Preise wiederum sehr teuer sein. Bei booking oder airbnb findest du bestimmt auch die passende Unterkunft.

Parken: Auch hier kann man wieder die Vorteile des Spielkasinos nutzen. Viele große Hotels auch direkt im Zentrum bieten kostenloses Parken an.

Trinken: Wer Abends kein Geld für Drinks ausgeben möchte, der setzt sich ins Spielkasino und lässt sich hier vom Personal ein eisgekühltes Getränk oder einen Cappuccino bringen.


City Card für Städtereisen

Sobald man ein paar Attraktionen in Las Vegas besuchen möchte, spart man damit oft Geld. Man bekommen mit der Go City Card Las Vegas vergünstigten oder sogar kostenlosen Eintritt für zahlreiche Attraktionen und spart damit mehr als die Hälfte des Preises.

  • Kosten für 3 Attraktionen liegen bei 75$
  • Kosten für 5 Attraktionen liegen bei 109$
  • Kosten für 7 Attraktionen liegen bei 139$

Kostenlose Attraktionen im Las Vegas Explorer Pass enthalten sind z.B.:

  • Hoover Dam Tour
  • Madame Tussauds Las Vegas
  • Vegas! The Show
  • Eiffelturm Besichtigung im Hotel Paris tagsüber
  • Vegas Rockstar Clubtour
  • und viele mehr: hier siehst du alle Attraktionen

Las Vegas Zentrum und Freiheitsstatue

Ich hoffe meine Reisetipps für Las Vegas haben euch gefallen. Wenn ihr noch mehr Insider Tipps für Las Vegas habt, dann gerne her damit 🙂

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Lisa
    21/12/2016 at 17:11

    krass krass krass! will auch…. toller blog naywi 😉

    • Reply
      Naywi
      11/01/2017 at 20:33

      Danke 🙂

  • Reply
    Dana
    26/12/2016 at 21:29

    Ich möchte auch dort hin 🙂

  • Leave a Reply